Menü

Du bist alleinerziehend und freust Dich seit Tagen darauf, am Abend auf ein Date zu gehen, endlich einen neuen potenziellen Partner kennenzulernen. Doch plötzlich sagt der Babysitter ab und die Verwandten wohnen zu weit weg - Was tun?

Es steht außer Frage, dass auch alleinerziehende Eltern ausgehen und sich einen neuen Partner suchen dürfen! Alleinerziehende haben aber ebenso eine besondere Verantwortung für ihr Kind, weshalb Dates lange im Voraus geplant werden müssen, schließlich muss eine Kinderbetreuung für den kleinen Schatz organisiert werden!

Wenn Du Glück hast, dann wohnen die Großeltern, Tanten, Onkel oder besonders kinderfreundliche Freunde in der Nähe. Sie freuen sich mit Sicherheit, Dir unter die Arme zu greifen und das Kindchen einen Abend zu hüten und zu umsorgen. Doch leider kommt nicht jeder Alleinerziehende in den Genuss dieses Luxus oder, die potenziellen Babysitter haben am besagten Abend keine Zeit. Was kannst Du in einem solchen Fall tun? Die Verabredung absagen? Aber was ist, wenn er oder sie denkt, Du hast Dein Interesse verloren? Solltest Du Deinen unbekannten Datepartner nach Hause einladen oder gar das Kind auf das Rendezvous mitnehmen?


Zuverlässigen Babysitter für das Date finden - mit diesen Tipps musst du dein Date nicht versetzen

Wenn Du am Abend mit Freunden verabredet hast und Deine Kinderbetreuung absagt, dann ist das in der Regel nicht dramatisch. Willst Du dagegen das erste oder zweite Date mit Deinem neuen Online-Flirt beschreiten, dann ist die Absage des Babysitters eher blöd.


Mama oder Papa ist vorbereitet - Die Suche nach einer Kinderbetreuung im privaten Umfeld

Es ist kein Geheimnis, dass das Babysitten umso problemloser klappt, je vertrauter Dein Kind mit seiner Betreuung ist. Daher empfehlen wir Dir, Dich zunächst in Deinem privaten Umfeld umzusehen. Möglicherweise können Verwandte oder enge Freunde die Kinderbetreuung übernehmen? Eine solche Kinderbetreuung wäre sogar für Dich sehr praktisch, denn in der Regel brauchst Du bei Freundschaftsleistungen oder der familieninternen Betreuung nichts oder, wenn, dann nur sehr wenig zu bezahlen. Oftmals kannst Du Dich schon mit einer kleinen Gegenleistung revanchieren.

In der Regel sind die Großeltern die erste Anlaufstelle, wenn es um die Kinderbetreuung geht. Sie kennen Dein Kind wunderbar und auch Du machst Dir während Deiner Verabredung keine Sorgen, dass eine fremde Person Dein Kind hütet und möglicherweise etwas falsch machen könnte.

Alternativ haben wir alle aber auch den ein oder anderen lieben Nachbarn, der gerne einen Abend als Babysitter einspringt. Am besten eignen sich ältere Herrschaften oder Nachbarn, die selbst Kinder haben. Im letzteren Fall weißt Du, dass Erfahrung mit der Kinderbetreuung vorhanden ist und, dass das Kind einen netten Spielgefährten hat. So gehst Du deutlich entspannter auf Dein Date und kannst Dich deutlich besser auf das Rendezvous einlassen.


Mama oder Papa ist trotzdem vorbereitet - Die Suche nach einer Nanny

Wenn Du keinen Babysitter in Deinem privaten Umfeld findest, solltest Du nicht verzagen. Es gibt weitere Möglichkeiten, Dir einen Abend freizuschaufeln!

  • Wir empfehlen Dir, andere Eltern in Deiner Kindertagesstätte, Deinem Kleinkinderturnkurs oder einer anderen Mutter-Kind-Gruppe, in der Du mit Deinem kleinen Schatz aktiv bist, nach Empfehlungen für eine gute abendliche Kinderbetreuung zu fragen. Vielleicht hast Du Glück, und eine liebe Mama oder ein lieber Papa empfiehlt Dir eine vertrauenswürdige Nanny! Diese kannst Du dann kontaktieren und fragen, ob sie an jenem Abend als Babysitterin einspringt.
  • Alternativ kannst Du auch Schwarze Bretter im Kindergarten, Kleinanzeigen von eBay oder Anzeigen in der regionalen Zeitung durchforsten. Oftmals bieten Babysitter auf solchen Plattformen ihre Dienste an. Selbstverständlich hast Du auch die Möglichkeit, selbst eine Suchanzeige aufzugeben
  • eine gute Anlaufstelle sind auch seriöse Agenturen wie HalloBabysitter.de im Internet. Hier findest du geprüfte Babysitterinnen und es erwartet dich eine zuverlässige und professionelle Abwicklung. 


Vertrauen zum Babysitter aufbauen

Hast Du eine Nanny gefunden, solltest Du sie unbedingt einmal vor Deiner Verabredung nach Hause einladen, am besten dann, wenn Dein Kind abwesend ist. So stellst Du einerseits sicher, dass Dein Kind seinen Babysitter kennenlernt, andererseits dass Du Vertrauen in die jeweilige Person aufbaust.

Stelle der zukünftigen Nanny Deines Kindes gerne viele Fragen und erkundige Dich auch nach ihren Referenzen. Je mehr Du über sie weißt, desto eher wirst Du Dein Kind ohne Sorge bei ihr lassen. Das ist auch für Dein Date wichtig, denn Du wirst nicht abschalten können, wenn Du Deinem Babysitter nicht vertraust!


Mit dem Kind zum Date?

Je kurzfristiger Dein Babysitter seine Dienste absagt, desto problematischer wird es, einen Ersatz zu finden. Solltest Du also Dein Kind mit auf Dein Date nehmen? Lieber nicht!

Du verabredest Dich an erster Stelle als Frau oder als Mann, nicht als Mutter oder Vater, weshalb es beim ersten und auch beim zweiten Date weniger ratsam ist, Deinen kleinen Schatz mit auf die Verabredung zu nehmen. In der Regel trifft man sich zudem in einem schicken Restaurant und nicht auf dem Spielplatz. Daher sind die Möglichkeiten für Dein Kind, sich selbst zu beschäftigen, eher gering.

Bedenke außerdem, dass ein neuer Partner im Leben Deines Kindes zwangsläufig eine Veränderung nach sich zieht. Das Kind muss sich an den neuen Partner an Deiner Seite gewöhnen. Besonders beim ersten und auch beim zweiten Date kannst Du nicht sicher sein, wo die Reise zwischen Dir und Deinem potenziellen Partner hingeht. Daher empfehlen wir Dir, Dir über die Beziehung und ihre Zukunft Klarheit zu verschaffen, bevor Du Deinem kleinen Schatz den neuen Partner vorstellst.


Date nach Hause verlagern?

Möglicherweise stellst Du Dir die Frage, ob Du Deine Verabredung nicht einfach in Deine eigenen vier Wände verschiebst. Auch hiervon raten wir Dir ab, denn es ist schlichtweg gefährlich, einen Fremden ins Haus zu lassen, nicht nur für Dich, sondern auch für Dein Kind! Leider sind nicht alle Menschen, die sich im Internet tummeln lieb und gut, deshalb solltest Du hier keinesfalls ein Risiko eingehen! Lese dazu auch diesen Artikel.


Kein Babysitter in Aussicht? Dann ruf Deine Verabredung an, schildere ihr die Lage und sage die Verabredung ab. Bestenfalls findet ihr sogar am Telefon schon einen Alternativtermin, der Deinem potenziell neuen Partner die Verbindlichkeit signalisiert, dass Du ihn tatsächlich kennenlernen willst. So musst Du nicht mal ein schlechtes Gewissen haben! Wenn es der oder die Richtige ist, dann wird er dies verstehen.


Wir wünschen Dir, mit unseren Tipps erfolgreich eine Kinderbetreuung zu finden und einen schönen Abend zu genießen!


Kommentarübersicht

Bitte geben Sie die Zahlen / Buchstaben in das Feld ein